Ueberblick

Aus

Ein

mailto:info@causa-nostra.com

Rundblick

Ausblick

Einblick

Rückblick

Überblick
     
   

Rundblick 

     

Aber wir haben Recht

       
     
       
     

Der Papst hat ein Zitat vorgebracht, ein historisches, das in der betreffenden Zeit seine Richtigkeit hatte, wofür sich zu entschuldigen er keinerlei Ursache hat.

Die gewalttätigen Reaktionen der sich betroffen fühlenden Kreise sprechen für sich selbst.

Wer den Koran gelesen hat, weiß, dass dieser sehr wohl Aussagen enthält, die zur Verbreitung mit dem Schwert führten, und anders wäre der Islam kaum bis Persien und darüber hinaus vorgedrungen, wie auch das griechisch-christliche  Konstantinopel ansonsten nicht zum türkisch-moslemischen Istanbul geworden wäre (unter de facto Ausrottung der griechischen Ureinwohner, sofern sie nicht fliehen konnten).

Doch das liegt lange zurück. Wie sieht es heutzutage aus? Wie muss es die Menschen der islamischen Länder berühren, wenn nunmehr eine Ideologie unter der Selbstbezeichnung Demokratie den Anspruch der Alleinrichrtigkeit erhebt und sich mit Bomben und Raketen überall hin auszubreiten trachtet?

Erst wenige Tage zuvor hatte der Papst genau diesen Gedanken gebracht. Er weiß, wovon er spricht. Nicht von vielen Menschen ist das heutzutage zu sagen.

Vor rund 25 Jahren lief in Paris ein Theaterstück, eine Tragikkomödie etwa folgenden Inhalts: Zwei politische Gegner, ein Kommunist und ein Konservativer, finden gemeinsam eine Zauberkamera, mit dem man Menschen quasi wegfotografieren kann. Sie vereinbaren, dass jeder von ihnen die Zauberkamera jeweils für eine Woche haben solle, dann müsse getauscht werden, usw. Nach einer Weile wirft der Kommunist dem Konservativen vor: „Du fotografierst ja deine politischen Gegner weg!“ Der Konservative antwortet: „Du doch auch!“ – „Ja“, bestätigt der Kommunist: „aber ich habe Recht!“

„Aber wir haben Recht“, so bemänteln ideologisch oder religiös motivierte Gewalttäter seit eh und je ihre Verbrechen, mitunter sogar selbst daran glaubend, was es jedoch nicht besser macht. Verbrechen bleibt Verbrechen, und Verbrechen des „Westens“ sind genauso wenig zu rechtfertigen wie Verbrechen von Moslems oder wem sonst auch immer. Das ist eine Position, die heutzutage leider viel weniger verbreitet ist als das: „Aber wir haben Recht“. 

       
               
               
     

       
               
               
Überblick Ausblick Einblick Rückblick Rundblick Galerie Tonarchiv

Home


Um an die Stelle  "zurück"  zuspringen, von der Sie gekommen sind,   verwenden Sie bitte den  "Zurück-Pfeil"  Ihres Browsers !